ELTERNgespräch

Hören was Eltern bewegt

30. Mai 2019 Mama im Einsatz – als Soldatin in Mali!

Mama im Einsatz – als Soldatin in Mali!

Jennifer ist Mutter von drei kleinen Kindern - und Berufssoldatin. Allerdings ist sie nicht in der Schreibstube um die Ecke stationiert, sondern befindet sich zum Zeitpunkt dieses Interviews in einem der gefährlichsten Länder der Welt: dem afrikanischen Mali. Hier ist sie als stellvertretende Kompaniechefin eine von wenigen Frauen unter 1100 Männern, während der Papa zu Hause die Kinder versorgt.

Eure Fragen: Wie beschäftige ich mein Kind richtig – oder muss ich das gar nicht?

Einmal im Monat wird aus ELTERNgespräch: ELTERNgespräch - Eure Fragen! Das Konzept? Ihr fragt, wir suchen nach Antworten für euer Problem oder Thema. Wir, das sind Julia und Elke Schicke, Diplom-Psychologin und Familien-Coach. Heute ebenfalls mit dabei: Oli Steinbach, langjähriger Redakteur bei ELTERN und selbst Vater dreier (inzwischen erwachsener) Kinder. Unser Thema in dieser Folge: Wie beschäftige ich mein Kind richtig? Beziehungsweise: Muss ich das Kind überhaupt beschäftigen oder darf es sich auch mal langweilen? Wir beantworten Hörermails, die sich mit folgenden Fragen beschäftigen:

- Wie bekomme ich mein Kind dazu, dass es auch mal alleine spielt?
- Welche Spielsachen sind für welches Alter geeignet?
- Brauchen wir überhaupt ein Kinderzimmer?
- Wie kann ich das Nähe-Bedürfnis meines Kindes mit all der Hausarbeit verbinden, die (bei arbeitenden Eltern oft noch nach Feierabend) anfällt?
- Wie kann ich meinem Kind zeigen: 'Ich bin für dich da", ohne dauernd mitspielen zu müssen?
- Darf ich meinem Kind das Handy zum Spielen geben?

Sex 2019: einsam und extrem? Sexualtherapeutin Dr. Heike Melzer im Interview

Sex 2019: Online-Datingdienste wie Tinder, ständig verfügbare Pornos und die wachsende gesellschaftliche Akzeptanz von Sexspielzeug – all das geht nicht spurlos am Sexualleben von Paaren vorüber. Wir sind deshalb mitten in einer neuen sexuellen Revolution, so Dr. Heike Melzer. Und als Sexualtherapeutin mit eigener Praxis weiß sie, wovon sie spricht. Im Interview mit Julia redet sie über die Auswirkungen dieser totalen sexuellen Überreizung und mögliche Gegenmittel, um einander wieder näher zu kommen.

"Schlüsselsätze der Liebe" II. Teil Paartherapeut Oskar Holzberg

Oskar Holzberg ist zum zweiten Mal Gast in unserer Reihe LIEBE – MEHR ALS EIN GEFÜHL? Und spätestens seit dem ersten Teil unseres Gesprächs ist klar: Oskar Holzberg ist genau der Mann, den wir zur Beantwortung dieser Frage brauchen! Denn er schreibt nicht nur seit Jahren die Paar-Kolumne in der Zeitschrift BRIGITTE, sondern ist vor allem Paartherapeut und sieht seit mehr als 20 Jahren, was die Liebe zusammenhält – oder eben trennt. Mit ihm spreche ich einmal mehr darüber, was es braucht, um auch als Elternpaar ein Liebespaar zu bleiben – und zwar länger als bis zum verflixten siebten Jahr.

In dieser Folge spreche ich mit Oskar Holzberg über diese "Schlüsselsätze":

- Trennung verbindet: Wie viel Trennung innerhalb einer Beziehung braucht es, um sie als Ganzes zu erhalten (zum Beispiel durch getrennte Konten oder getrennte Schlafzimmer)?
- Was Dich beruhigt, beunruhigt mich: Über den unterschiedlichen Umgang mit Ängsten und Sorgen zum Beispiel bei Eltern-Paaren.
- Was Paare zusammenbringt, bringt sie auch wieder auseinander: Wie können wir es trotzdem schaffen?
- Im Gespräch bleiben: Wie können wir gut miteinander reden?

"Schlüsselsätze der Liebe" Mit Deutschlands bekanntestem Paartherapeuten Oskar Holzberg

Seine Bücher über die "Schlüsselsätze der Liebe" sind Bestseller - zu Recht, weil sie zeigen, wie wir einander besser verstehen können. Denn Liebe im Alltag zu erhalten ist nicht immer einfach - gerade mit Kindern. Im Gespräch mit Julia eröffnet Oskar Holzberg neue Wege, auf denen wir aufeinander zugehen können, statt uns abzuwenden und missverstanden zu fühlen. Tolle Folge darüber, wie Liebe gelingen kann und Teil 1 unserer Reihe: LIEBE – MEHR ALS EIN GEFÜHL?

High-Need-Babys: Minis mit großen Gefühlen

Manche Babys brauchen mehr Nähe als andere, aber weniger Schlaf. Sie reagieren empfindsamer auf Eindrücke und machen lautstark auf sich aufmerksam: Sie weinen viel und wollen ständig getragen oder gehalten werden. Für viele Eltern ist das eine echte Herausforderung! Die Rede ist von High-Need Babys - hast du vielleicht auch so eines? Dann hör mal, was Nadine Sandeck dazu erzählt. Denn ihre Tochter ist ein High-Need-Kind und mit diesem Wissen kann sie ihren Bedürfnissen nun ganz anders begegnen.

Wie Kinder angstfrei lernen und leben können. Mit Prof. Dr. Gerald Hüther

Gerald Hüther wird nicht müde, für ein neues Schulsystem beziehungsweise Lernverständnis zu streiten: Eines, das nicht auf Leistungsdruck und Selektion setzt, sondern die Freude am Lernen erhalten will. "Es ist doch ein Skandal, dass ein Kind heute schon in der Grundschule Angst haben muss, nicht auf die richtige weiterführende Schule zu kommen. Da werden im Kindesalter ganze Lebenswege festgeschrieben." Und das sei laut Hüther nicht nur falsch, sondern auch unzeitgemäß.
Im Interview mit Julia zeigt er Wege, wie wir es besser machen könnten. Auch als Eltern, die mit angstfreier Liebe nur eine Frage an das eigene Kind stellen: "Wie kann ich dir helfen, damit du in deine ganz eigene Kraft kommst?"

"Wir halten einfach zusammen"

Viele kennen André Dietz aus Serien wie "Unter uns" oder "Alles was zählt". In dieser Podcast-Folge könnt ihr ihn und seine Frau Shari nun ganz persönlich kennenlernen. Denn im Gespräch mit Julia erzählen sie über ihre Rolle als Eltern von vier kleinen Kindern. Zwei davon haben sie vor besondere Herausforderungen gestellt. Vor allem die kleine Mari, die durch einen seltenen Gendefekt, das Angelmann-Syndrom, schwer mehrfachbehindert ist. Wer den beiden zuhört, spürt ziemlich schnell: Liebe kann wirklich Berge versetzen. Und Familie kann glücklich machen, auch wenn es nicht immer leicht ist. Unbedingt reinhören!

Eure Fragen: zum Thema GESCHWISTER. Wie gelingt der Start?

Einmal im Monat stehen eure Fragen rund um das Zusammenleben als Familie im ELTERNgespräch auf dem Programm. Diesmal haben uns viele Nachrichten zum Thema "GESCHWISTER - wie gelingt der Start?" erreicht. Antworten suchen und finden für euch (wie immer im ELTERNgespräch – Eure Fragen) Julia und Elke Schicke, Diplom-Psychologin und Familiencoach. Und heute ist sogar Kollege und Papa Gerrit Rüsken dabei, der Macher hinter unserem Väter-Podcast Papalapapp.
Wir alle haben Erfahrung im Umgang mit dem Thema Geschwisterkinder und bringen gute Anregungen für euch mit! Um folgende Fragen geht es:

- Ist es normal, dass mein erstes Kind das Baby haut und wie gehe ich damit um?
- Wie kann ich meinem ersten Kind zeigen, dass ich es noch genauso liebe?
- Wie kann ich der Eifersucht und meinem schlechten Gewissen begegnen?

Liebe ohne Worte

Silke Bauerfeind ist seit 18 Jahren Mutter eines nonverbalen Autisten. Während sie also mit ihrem Sohn nur in der Gebärdensprache reden kann, erzählt sie Julia mit großer Selbstverständlichkeit und klaren Worten über das (möglichst geräuschlose) Leben mit ihrem Sohn. Das ist nicht immer einfach, aber auch nicht immer schwer, sagt sie und weiß: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Nicht immer, aber trotz allem. Wie der Alltag, den sie und ihr Mann leben, ganz praktisch funktioniert - auch davon erzählt Silke von Ellas Blog in unserem Podcast ganz offen und ehrlich. Tolle Frau!