ELTERNgespräch

Hören was Eltern bewegt

Wie Spenderorgane Kinderleben retten

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Achtung, diese Folge ist nichts für schwache Nerven. Es geht um die Frage: Würde ich die Organspende eines anderen, verstorbenen Kindes annehmen, um mein todkrankes Kind zu retten? Und damit eben leider auch um die Frage: Würde ich die Organe meines Kindes spenden, wenn es stirbt? Die pragmatische Sicht von Prof. Dr. Nikolaus Haas, dem Direktor der Kinderkardiologie und pädiatrischen Intensivmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universitätsklinik in München, lässt einem teilweise den Atem stocken, aber wahrscheinlich ist es richtig, das möglichst rational durchzudenken. Und: Wir müssen uns mit der Frage befassen, denn mit dem neuen Vorschlag von Gesundheitsminister Jens Spahn könnte diese Frage bald sehr relevant für uns werden. Dann müssten wir uns nämlich aktiv GEGEN eine Organspende entscheiden. In Wahrheit aber ist dieses Thema immer relevant – denn wer weiß schon, ob das eigene Kind nicht gleich morgen ein Organ braucht? Oder ob wir entscheiden müssen, dass es zum Spender wird. Diese Folge geht an die Substanz, aber es ist wichtig, dass wir darüber sprechen.

Dabei werden unter anderem folgende Fragen beantwortet:

  • Organversagen im Kindesalter – welche Ursachen gibt es?
  • Wie viele Patienten warten in Deutschland aktuell auf ein Spenderorgan und wie viele Transplantationen werden vollzogen?
  • Was ist eine Lebendspende?
  • Welche Informationen bekommen Eltern, deren Kinder als Spender in Frage kommen?
  • Wie läuft die Organspende genau ab und wer entscheidet, wer welches Organ bekommt?
  • Wie wird vor einer Organspende festgestellt, dass ein Kind wirklich tot bzw. hirntot ist? Und was bedeutet Hirntod überhaupt?
  • Was können Angehörige tun, um den Hirntod des Kindes besser zu begreifen und besser zu verarbeiten?
  • Wie geht man als Arzt mit dem Tod von Kindern um?
  • Wird mein Kind noch richtig behandelt, wenn die Ärzte auf Spenderorgane hoffen?
  • Wie geht es Eltern, die Organe ihrer Kinder gespendet haben?
  • Ab wann macht es Sinn, mit Kinder über die Option der Organspende zu sprechen?

Wenn ihr selbst einen Verlust zu verarbeiten habt oder Unterstützung für Freunde, Bekannte, Familie sucht: Der Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister e.V. bietet deutschlandweite Unterstützung an. Hier findet ihr alle Informationen. Außerdem: Mehr zum Thema Organspende (und den Antrag auf einen Spenderausweis) findet ihr auf der der Info-Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Lob, Tadel oder Themenvorschläge und Fragen zu den Themen Partnerschaft sowie Erziehung? Schreibt Julia eine persönliche Mail oder wendet euch an unseren Instagram-Account! Und bewertet oder abonniert unseren Podcast gerne auch auf iTunes oder über Spotify und Deezer.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.