ELTERNgespräch

Hören was Eltern bewegt

Kinderwunsch? Das rät der Experte.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Prof Dr. Georg Griesinger hat sie jeden Tag vor sich sitzen und begleitet sie oft monate- oder jahrelang durch die Kinderwunsch-Zeit: Paare oder Frauen die sich ein Kind wünschen, bei denen es aber – warum auch immer – einfach nicht klappen will. Meist kann ihr Wunsch am Ende erfüllt werden, aber nicht immer. Über Möglichkeiten und Grenzen der Reproduktionsmedizin und den Preis, den Kinderwunschpaare zu zahlen bereit sein müssen – nicht nur den finanziellen – redet Julia in diesem sehr informativen Podcast mit Prof. Dr. Griesinger, dem Direktor des universitären Kinderwunschzentrums Lübeck.

Um folgende Fragen geht es:

  • Ab wann spricht man von einem 'unerfüllten Kinderwunsch'?
  • Wie findet man heraus, an wem es liegt?
  • Wie geht man in der Partnerschaft damit um?
  • Gehen Männer und Frauen anders mit dem unerfüllten Wunsch um und wenn ja: wie?
  • Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es und was kosten diese?
  • Wie hoch sind die Erfolgsaussichten?
  • Wie verläuft eine künstliche Befruchtung ?
  • Wie läuft eine Samenspende ab und werden die Daten des Spenders hinterlegt, sodass das Kind eines Tages den biologischen Vater ermitteln kann?
  • Was kann man tun, um seinen Körper zu unterstützen?

Du denkst über eine Kinderwunschbehandlung nach oder möchtest Prof. Dr. Griesingers Rat direkt einholen? Dann geht es hier zur Terminvereinbarung! Noch mehr Antworten und Informationen findest du aber auch in unserer Videoreihe ELTERN ABC Kinderwunsch und in unserer Rubrik Kinderwunsch.

Lob, Tadel oder Themenvorschläge und Fragen zu den Themen Partnerschaft sowie Erziehung? Schreibt Julia eine persönliche Mail oder wendet euch an unseren Instagram-Account! Und bewertet oder abonniert unseren Podcast gerne auch auf iTunes oder über Spotify und Deezer.


Kommentare

KGe
by KGe on 13. August 2019
Diese Folge ist unglaublich emotional für mich. Wir waren in besagter Sotuation und haben es Jahre lang versucht. Erst Diagnose PCOS dann die Gewissheit es liegt an mir. In der Uni Klinik Bonn Hilfe gesucht und gesagt bekommen wir behandeln sie nicht sie sind zu dick. Emotional in dieser eh schon beschissenen Situation natürlich das was man hören will. In einer anderen Klinik wurde das Gott sei dank relativiert und überall wo ich das erzähle stoße ich auf Unverständnis ob der Reaktion der Uni. Jedenfalls nach drei Jahren und 15 Kilo weniger (wohl aus Trotz gegen die Uni) kurz vor dem geplanten Beginn einer Behandlung bin ich nun auf natürlichem Weg im 6. Monate schwanger. Immernoch unbegreiflich! An alle es kann klappen und lässt euch nicht einschüchtern erst recht nicht durch solche Dinge die mir wiederfahren sind.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.