ELTERNgespräch

Warum eine gute Schulzeit lange vor der Einschulung beginnt

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Kinderarzt Prof. Dr. Walter Dorsch war Professor für Allergologie und Pneumologie an der Universitätskinderklinik Mainz - seit 1994 aber arbeitet er in eigener Praxisgemeinschaft als Kinderarzt in München. Walter Dorsch ist Vater von sechs Kindern, einem Stiefsohn und Großvater von inzwischen acht Enkeln. Er trifft also nicht nur beruflich viele ganz und gar unterschiedliche Eltern und Kinder, sondern weiß eben auch aus persönlicher Anschauung wie Familiendynamik und Schulkarriere eines Kindes zusammenspielen. Zusammen mit Prof. Dr. Klaus Zierer hat er ein Buch zum Thema geschrieben. Schulkinder gleich Sorgenkinder? heißt es, und es geht der Frage nach, wie wir unseren Kindern helfen können, eine gute Schulzeit zu verleben. Und soviel sei schon mal verraten: Für Walter Dorsch beginnt eine gute Schulzeit nicht erst mit dem Tag der Einschulung.

"Die heutige Folge wird Dir präsentiert von unserem Partner HelloFresh. Ohne Plan durch den Supermarkt, stressige Feierabend-Einkäufe, die wichtigsten Zutaten vergessen – kennst Du das auch? HelloFresh ist die perfekte Lösung für einen entspannten Alltag. Einfach Kochbox auswählen, grammgenaue und frische Zutaten direkt nach Hause geliefert bekommen und in 30 Minuten entspannt loskochen. Probier’s selbst aus, mit 45 € Rabatt auf Deine ersten Kochboxen: Klick auf https://hlfr.sh/elterngespraech oder einfach im Bestellprozess HELLOELTERN eingeben."

Lob, Tadel oder Themenvorschläge und Fragen zu den Themen Partnerschaft sowie Erziehung? Schreibt Julia eine persönliche Mail oder wendet euch an unseren Instagram-Account! Und bewertet oder abonniert unseren Podcast gerne auch auf iTunes oder über Spotify, Deezer und Audio Now.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.