ELTERNgespräch

EURE FRAGEN - "Krippe" bzw. Kita für die Kleinsten

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Einmal im Monat beantwortet Host Julia Schmidt-Jortzig zusammen mit Diplom-Psychologin und Familien-Coach Elke Schicke EURE FRAGEN – in dieser Folge rund um das Thema KRIPPE. Julia und Elke suchen Antworten auf folgende Fragen: Was bedeutet der Krippenbesuch eigentlich für die Kinder? Welchem Stress sind sie ausgesetzt, und was macht das mit ihnen? Wie können wir unseren Kindern und uns als Eltern helfen, das gut hinzubekommen? Wie wirkt sich das alles auf das Bindungsverhalten der Kinder aus? Und nicht zuletzt: Welche Fragen sollten wir uns selbst stellen, bevor wir unser Kind in die Krippe geben?

Hier findet ihr mehr Infos zum Produkt unseres Sponsors https://www.babyservice.de/neu-generation-beba

Ihr erreicht uns wie immer unter podcast@eltern.de

http://www.elke-schicke.de


Kommentare

Kerstin
by Kerstin on
Hallo liebes Team, der Podcast Krippe ist dringend zu reflektieren. Eine Tendenz gegen Krippe mit Alibi-Erlaubnis für Mutti (wenn nix hilft dann Krippe). Dies verdeckt in beiläufig hoher Sendungsdosis. gesellschaftlich toxisch... Dies stimmt nachdenklich 🤔
Susanne Hübi
by Susanne Hübi on
Ich habe das Gefühl die Krippe hat meinem Kind geschadet. Er war dreimal die Woche für je drei Stunden da. Die erste Woche nach der Eingewöhnung ging er gern. Dann wollte er ein Jahr nicht hin aber ich hab ihn hin gegeben. Danach sagte er es war schön. Hin wollte er nicht. Davor war er jeden Tag mit seinem Opa unterwegs, ohne mich, oder er war bei seiner Uroma und Großtante. Er hat das geliebt. Wollte das dann aber auch nicht mehr. Eingewöhnung in Kindergarten hat ein halbes Jahr gedauert. Und 1,5 Jahre bis er jetzt gerne hin ging. Aber auch nur weil er sich jetzt auch allein traut auf den Spielplatz zu gehen und wir versucht haben es ihm so zu verkaufen, dass es wie ein Spielplatz mit Betreuung. Er bleibt 3 Stunden da. Er konnte schon mit 2 zu beginn der Krippe sich sehr gut artikulieren, aber warum es ihm da nicht gefällt wollte er nie sagen. Danach sagte er immer. "Mama es war dann doch schön aber morgen gehe ich nicht."

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.