ELTERNgespräch

Raus aufs Land?

Raus aufs Land?

Antonia Traulsen hats gemacht: Aus Berlin ins Wendland. Sehr idyllisch da, aber auch ganz schön am A.... - deswegen musste Antonia, der Bike Junkie, plötzlich dauernd Autofahren. Ziemlich böses Erwachen. Mal abgesehen von den aufwendigen Brunchs für alle Freunde, die am Wochenende kamen um "mal auszuspannen".

Der heutige Sponsor ist Frosch. Der Nachhaltigkeits-Pionier hat neben den traditionellen Haushaltsreinigern auch ein großes Wäschepflege-Sortiment zu bieten. Dabei legt Frosch besonderen Wert auf die optimale Hautverträglichkeit seiner Produkte. Das ist für Kinder besonders wichtig, da Kinderhaut noch viel sensibler ist, als die von Erwachsenen. Die Wahl des richtigen Waschmittels ist daher entscheidend, damit sich die Kleinen in ihrer Kleidung rundum wohlfühlen.
Mehr Infos unter www.frosch.de

Mehr zu Antonia Traulsen findet ihr hier:
http://neueuferfilm.de/kontakt

Lob, Tadel oder Themenvorschläge und Fragen zu den Themen Partnerschaft sowie Erziehung? Schreibt Julia eine persönliche [Mail](podcast@eltern.de) oder wendet euch an unseren [Instagram](http://www.instagram.com/elternmagazin/)-Account!
Und bewertet oder abonniert unseren Podcast gerne auch auf [iTunes](http://itunes.apple.com/de/podcast/elterngespr%C3%A4ch/id1389814425?mt=2) oder über [Spotify](http://open.spotify.com/show/4DlX0xecIdoFS0qjyPtcBl?si=sgoOOnTHQgyttW6DyraGl) und [Deezer](http://www.deezer.com/de/show/57109).

Kampf dem Chaos: Die besten Tipps zum Ausmisten!

Rita Schilke ist die Marie Kondo Berlins. Mit echt Berliner Schnauze ist sie seit Jahren als Aufräumcoach unterwegs und hilft anderen Menschen, wieder Ordnung in ihr Leben zu bringen. Egal ob vollgestopftes Kinderzimmer, chaotisches Büro oder versifftes Teenagerzimmer - Rita krempelt die Ärmel hoch und schafft Abhilfe. Im ELTERNgespräch spricht sie mit Julia über ihr Buch "Die 50 besten Chaos-Killer für Familien" und hat praktische Tipps parat, wie ihr mit der gesamten Familie eine Wohlfühl-Ordnung schaffen und halten könnt!

Der heutige Sponsor ist Frosch. Der Nachhaltigkeits-Pionier hat neben den traditionellen Haushaltsreinigern auch ein großes Wäschepflege-Sortiment zu bieten. Dabei legt Frosch besonderen Wert auf die optimale Hautverträglichkeit seiner Produkte. Das ist für Kinder besonders wichtig, da Kinderhaut noch viel sensibler ist, als die von Erwachsenen. Die Wahl des richtigen Waschmittels ist daher entscheidend, damit sich die Kleinen in ihrer Kleidung rundum wohlfühlen.
Mehr Infos unter www.frosch.de

Du brauchst die Chaos-Killer? Dann wirst du hier ( https://www.aufraeumcoach-berlin.de/50-chaos-killer ) fündig!

Lob, Tadel oder Themenvorschläge und Fragen zu den Themen Partnerschaft sowie Erziehung? Schreibt Julia eine persönliche [Mail](podcast@eltern.de) oder wendet euch an unseren [Instagram](http://www.instagram.com/elternmagazin/)-Account!
Und bewertet oder abonniert unseren Podcast gerne auch auf [iTunes](http://itunes.apple.com/de/podcast/elterngespr%C3%A4ch/id1389814425?mt=2) oder über [Spotify](http://open.spotify.com/show/4DlX0xecIdoFS0qjyPtcBl?si=sgoOOnTHQgyttW6DyraGl) und [Deezer](http://www.deezer.com/de/show/57109).

Warum eine gute Schulzeit lange vor der Einschulung beginnt

Der Kinderarzt Prof. Dr. Walter Dorsch war Professor für Allergologie und Pneumologie an der Universitätskinderklinik Mainz - seit 1994 aber arbeitet er in eigener Praxisgemeinschaft als Kinderarzt in München. Walter Dorsch ist Vater von sechs Kindern, einem Stiefsohn und Großvater von inzwischen acht Enkeln. Er trifft also nicht nur beruflich viele ganz und gar unterschiedliche Eltern und Kinder, sondern weiß eben auch aus persönlicher Anschauung wie Familiendynamik und Schulkarriere eines Kindes zusammenspielen. Zusammen mit Prof. Dr. Klaus Zierer hat er ein Buch zum Thema geschrieben. Schulkinder gleich Sorgenkinder? heißt es, und es geht der Frage nach, wie wir unseren Kindern helfen können, eine gute Schulzeit zu verleben.
Und soviel sei schon mal verraten: Für Walter Dorsch beginnt eine gute Schulzeit nicht erst mit dem Tag der Einschulung.

"Die heutige Folge wird Dir präsentiert von unserem Partner HelloFresh. Ohne Plan durch den Supermarkt, stressige Feierabend-Einkäufe, die wichtigsten Zutaten vergessen – kennst Du das auch? HelloFresh ist die perfekte Lösung für einen entspannten Alltag. Einfach Kochbox auswählen, grammgenaue und frische Zutaten direkt nach Hause geliefert bekommen und in 30 Minuten entspannt loskochen. Probier’s selbst aus, mit 45 € Rabatt auf Deine ersten Kochboxen: Klick auf https://hlfr.sh/elterngespraech oder einfach im Bestellprozess HELLOELTERN eingeben."

"Einfach raus und machen!"

In diesem Sommer müssen wir ja reisetechnisch ein bisschen kleinere Brötchen machen und wollen trotzdem einen erfüllten Sommer verbringen.
Wie das geht? Das weiß Christo Foerster! Er ist Motivationstrainer für Aktive und Couch-Potatoes (wie Julia), hat in dieser Eigenschaft den Begriff des Mikroabenteuers nach Deutschland gebracht - und dazu auch Bücher geschrieben. Sie alle kreisen um sein Lebensmotto: Einfach raus und machen! So heißt denn auch eine Initiative von ihm, die wir in den Shownotes verlinken. Er ist selbst Vater zweier Kinder und hat auch mit denen schon das ein oder andere Abenteuer im Freien erlebt. Ihr dürft gespannt sein zu hören, was die da gemacht und erlebt haben, und Julia möchte natürlich von ihm wissen: Was braucht es für ein richtig tolles Mikroabenteuer mit Kindern?

Hier findet ihr mehr Infos zum Produkt unseres Sponsors https://www.babyservice.de/neu-generation-beba

https://www.christofoerster.com/rausundmachen
https://www.christofoerster.com/freiraus

Gerald Hüther über Gehirnentwicklung im Kindesalter

Prof. Dr. Gerald Hüther ist Neurobiologe, hat bis 2005 auf dem Gebiet der experimentellen Hirnforschung geforscht, seitdem unzählige spannende Bücher rund um das Thema verfasst und noch mehr Vorträge zu diesem großen Themengebiet gehalten. Er weiß deshalb sehr genau, wie das Gehirn eines Kindes aufgebaut ist, wenn es zur Welt kommt und wie sich dieses unfassbare Meisterwerk Gehirn im Laufe der Jahre immer wieder verändert. Das Schöne ist, er weiß es nicht nur, er es kann es auch gut und anschaulich erklären. Und deshalb hat Julia ihn heute eingeladen. In dieser Folge wird er uns erklären, wie dieses Wachstum im Gehirn, dieser ständige Neubau funktioniert, was das Gehirn bei seiner Entwicklung grundsätzlich, aber vor allem in den ersten sechs Lebensjahren, positiv beeinflusst - und was es behindert.

Hier findet Ihr mehr Infos über das Produkt unseres Sponsors
https://www.babyservice.de/neu-generation-beba

Babys Körper im ersten Jahr

Heute wieder zu Gast: Jeannine Gräfin Praschma, Leiterin der Abteilung für Physiotherapie am Hamburger Kinderkrankenhaus Wilhelmstift. Sie erklärt uns, welche Entwicklungsschritte Babys bis knapp über den ersten Geburtstag durchlaufen, wann wir locker bleiben können, wenn etwas nicht nach Plan läuft und wann wir einen Kinderarzt bzw. eine Kinderärztin oder eine Krankengymnast*in zu Rate ziehen sollten. Wie immer hat Jeannine dabei einen professionellen und trotzdem warmherzigen Blick auf diese wichtigen Fragen.

Diese Podcastfolge wird dir präsentiert von NESTLÈ BEBA
https://www.babyservice.de/neu-generation-beba

Hier geht es zu Videos, die zeigen wie ihr eure Baby richtet haltet und tragt:
https://www.eltern.de/baby/0-3-monate/bildershow-baby-tragen.html

EURE FRAGEN - "Krippe" bzw. Kita für die Kleinsten

Einmal im Monat beantwortet Host Julia Schmidt-Jortzig zusammen mit Diplom-Psychologin und Familien-Coach Elke Schicke EURE FRAGEN – in dieser Folge rund um das Thema KRIPPE. Julia und Elke suchen Antworten auf folgende Fragen: Was bedeutet der Krippenbesuch eigentlich für die Kinder? Welchem Stress sind sie ausgesetzt, und was macht das mit ihnen? Wie können wir unseren Kindern und uns als Eltern helfen, das gut hinzubekommen? Wie wirkt sich das alles auf das Bindungsverhalten der Kinder aus? Und nicht zuletzt: Welche Fragen sollten wir uns selbst stellen, bevor wir unser Kind in die Krippe geben?

Hier findet ihr mehr Infos zum Produkt unseres Sponsors
https://www.babyservice.de/neu-generation-beba

Barbara Meier - Germany's Next Mom!

Barbara Meier – ja richtig, DIE rothaarige Barbara Meier, ehemals Germanys Next Topmodel – und bald Germanys Next Mom! Denn Barbara ist schon ganz schön schwanger. 2007 gewann Barbara die Staffel - seitdem hat sich das Leben der einstigen Mathematik-Studentin aus Amberg radikal verändert. Ja, und wie wir alle wissen, ist das ja auch der Fall, wenn man zum ersten Mal Mutter wird: Das Leben ist auf einmal ein ganz und gar anderes. Ich werde deshalb mit Barbara darüber sprechen, wie sie sich auf ihre Mutterrolle vorbereitet – zumal als Model! Wie ist es gerade in diesem Beruf, wenn der Körper sich verändert - wie fühlt es sich an? Wir werden darüber sprechen, welche Wünsche und Vorstellungen sie hat, welche guten Erinnerungen, Werte und Vorbilder sie aus ihrer eigenen Kindheit gern weitergeben möchte – denn Barbara kann mehr als Laufsteg. Neben ihrer Modelkarriere engagiert sie sich auch für faire, umweltfreundliche Mode und gegen Plastikmüll in unseren Meeren - auch darüber werden wir also sprechen.

In der aktuellen GALA findet ihr ein tolles Shooting mit Barbara - samt Babybauch!

Wenn Gaming und Social Media das Kinderzimmer kapern

Der Tiefenpsychologe Jan van Loh begleitet in seiner Praxis viele Kinder und Jugendliche mit digitalen Störungen. Mit ihm spricht Julia über Gaming- und Mediensucht bzw. übermäßigen Medienkonsum und den Zusammenhang mit der familiären Konstellation, in der diese Kinder und Jugendlichen leben. Jan van Loh sagt: Nicht die Geräte, Spiele oder Plattformen seien das Problem. Vielmehr sei der Ursprung der digitalen Störungen in der familiären Struktur zu suchen, in der die Kinder leben und sich behaupten müssen. Flucht in Gaming oder Social Media könne da eine "Überlebensstrategie" sein.

EURE FRAGEN: Wutanfälle

In der heutigen Folge "EURE FRAGEN" befassen sich Julia und Elke mit dem Thema "Wutanfälle". Was tun, wenn die süßen Kleinen auf einmal kleine, wütende Feuerbälle werden? Warum entwickeln kleine Kinder manchmal so eine Wut und wie können wir ihnen uns uns selbst helfen wieder ruhig zu werden. Die "stille Treppe" ist es jedenfalls nicht....sondern eher Liebe und Geduld.